{Rezension} Sei lieb und büße von Janet Clark

Buchdetails:
Autor: Janet Clark
Buch-Titel: Sei lieb und büße
Originaltitel: deutsch­sprach­lich
Seitenzahl: 335 Seiten
Verlag: Loewe
Erschienen: März 2013
Format: Klappenbroschur
Kategorie: Jugendthriller
 
ISBN-13: 978-3785575734
Preis: 8,95€




 

 Kurzbeschreibung:
Das Spiel ist aus.
Die Maus ist tot.
Die Katze hat gewonnen.

Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen? Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein. Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen – doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert. Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen

 
Erster Satz:
"Verdammt!" Sina knallt den letzten Basketball in die Ecke.

Zitat:
"Wir müssen herausfinden, was er ihr erzählt hat. Und zwar pronto" (Seite 29)


Meine Meinung:
Da ich schon den ersten Jugendthriller Schweig still, süßer Mund von Janet Clark gelesen habe wollte ich unbedingt Sei lieb und büße noch lesen. die zwei Handlungen sind so was von unterschiedlich, Schweig still, süßer Mund ist mehr in Rätseln und liebes Aspekten geschrieben. Sei lieb und büße wird den Leser mehr wissen gegeben als der Protagonistin so das das der Leser ein Schritt voraus ist und Sinas handeln unüberlegt scheint ich schüttelte da und hier den Kopf wen sie ein Fehlgriff tat. Und in Gedanken sagte ich "nicht tun, das ist nicht gut" was sie verständlicherweise ja nicht wissen kann.


Spielt in Kranbach wo alles friedlich scheint und man sich die mühe macht um sein Ansitz zu pflegen. Das Thema Ist Cyber-Mobbing sowie Macht, Rache und Kaltblütigkeit das wird in den Jugendthriller sehr deutlich und eingehend geschrieben. Ich finde es schrecklich das doch solche Jugendliche gibt die so was machen. Einen so grausam bloßstellen der Jugendthriller zeigt eine Sicht wie es ablaufen kann bis ihn zum Selbstmord.

Sina ist schon durch den Umzug von Berlin nach Kranbach unglücklich. Das spielen im Basketballteam ist auch kein Lichtblick hinsichtlich der Mädchen in ihrer Mannschaft obwohl sie sehr gut spielt sind sie zu ihr unfreundlich und das wird durch ihr Zusammensein ihres Tränens Rik in den sie sich verliebt deutlicher und den Anschluss sich an zu freuten schwerer. die zwei Küsse zwischen Sina und Rik scheinen sie auch nicht so recht einordnen zu können "ist es nun ihr Freund oder nicht?". An den Tag an den sie ein Date mit ihm hätte Fällt das Glück ins Unglück, den Rik erlitt einen schweren Unfall und liegt im Koma und hinterlässt ihr eine verhängnisvoll Botschaft "nämlich was steckt hinter den Worten es geht um eine krasse Sache?"wehrend der Besuche fragt sich Sina ob sie Rik nun auch liebt oder ob er es nur um eines Zweck sei.

Als sie mit Tabea die mit Lauren und Bessy eine Clique bilden, anfreundet was sie sich insgeheim wünschte, wahr sie froh das sie bei den auseinandersetzenden, Intrigen und Sticheleien zu ihr Halten. Was sie aber bald darauf unsicher machte sind die Gerüchte von den Basketball Mädchen.

Um die Attacken und den Unfall von Rick Hütet Sina ihren Bruder vor ihrer Kranken Mütter die in jeder Sekunde einen Ausraster kriegen kann. und sie den Umgang ihrer Mutter wie ein Rohes Ei bewahren muss um keine Wutwelle ihrer Mutter auszulösen. Alls wäre das schon alles sorgt sie sich um den Haushalt, das abholen ihres Bruders von der schule ohne Ausnahme.

Max ist Riks Mitbewohner und misstraut Sina da er Tabea für niederträchtig hält und sie mit ihr etwas für Rik finden will. Nach den einigen Besuchen wird ihm klar das Sinas Verhalten mit Tabeas überhaupt nicht zu tun hat und ging auf sie zu um sie zu unterstützen.

Die Tatsache das man am Anfang schon weiß wer die Übeltäter sind wird doch das Spannende einen nicht weggenommen. Der verlauf ist so undurchschaubar einen wird das geschehen verwirrt und so gedreht das da man nicht mehr glauben kann wer in den Attacken mitspielt und als es durchsichtiger wird ist es für Sina um ein Haar schon zu spät 

Schreibstiel:
Es wird aus zwei Sichten Geschrieben einmal die Protagonistin Sina und Anfangs Anonym später wird es Namentlich benannt ist die zweite Sicht dazu werden noch zwischen durch Tagebucheinträge von Mia Riks Ex Freundin mit eingebunden. der Schreibstil ist leicht, flüssig und verständlich geschrieben.

Fazit:
Es ist ein spannender Jugendthriller und schön gelungen, das Thema in eine So eingehend geschriebene Geschichte zu packen

Meine Bewertung:
4,5 von 5 Punkten


Über die Autorin:

Mit elf Jahren schrieb Janet Clark ihren ersten Roman. Obwohl die einzige Leserin sofort von der Qualität überzeugt war, brauchte es viele Umwege über diverse Länder und Berufe bis zu Janet Clarks zweitem Werk. Dieses war auf Anhieb ein Erfolg und seitdem wächst ihre Fangemeinde täglich. Singe, fliege, Vöglein stirb ist ihr dritter Thriller für Jugendliche. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und drei Kindern in München.

{Rezension} Sei lieb und büße von Janet Clark

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen