{Rezension} Herzschlagzeilen von Jutta Wilke

Buchdetails:
Autor: Jutta Wilke
Buch-Titel: Herzschlagzeilen
Originaltitel: deutsch sprachlich
Seitenzahl: 264 Seiten
Verlag: Coppenrath Verlag
Erschienen: Januar 2014
Format: flexibel Gebundene Ausgabe
Kategorie: Roman

Preis: 9,95€ [D]
ISBN-13: 978-3649610250

Über das Buch

Kurzbeschreibung: Isa träumt von einer Karriere als Starjournalistin. Die Titelstory ihres Lebens ist zum Greifen nah, als sie glaubt, Zeuge einer geplanten Entführung geworden zu sein. Das vermeintliche Opfer ist ihr Mitschüler Marc, Sohn des Oberbürgermeisters und stinkreich. Isa macht sich mit Feuereifer daran, Marc zu beschatten. Bevor sie mit der Enthüllungsstory an die Öffentlichkeit gehen will, möchte sie mehr über ihn herausfinden. Leider bleibt Marc ihr Interesse an seiner Person nicht verborgen und in der Not spielt Isa die glühend Verliebte. Marc beißt an und bald weiß Isa nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.

Erster Satz: „Kiki!!!“ Ich starre mit offenem Mund auf den Monitor.

Zitat: So etwas wird uns definitiv nie passieren. Das steht für Nina und mich fest.
Unser Motto lautet deshalb: wenn ein Prinz mit einem weißen Pferd kommt dann schnapp dir das Pferd und lass den Prinzen stehen.(Seite 20)

Ach, Redaktionssitzung nennt man das heute“, säuselte Colin und verdreht die Augen. “zu meiner zeit hieß das noch Date.“ (Seite 34)

Meine Meinung

Handlung: Hat mich auf Anhieb gefesselt. Die Geschichte trägt einen durch verschiedene Momenten die oft zum lachen sind. Ihre Schwester die sich in der Geschichte noch eine wichtige rolle im Buch erbringt. Ansonsten fade ich die Beziehung der Schwestern amüsant, den oft gaben die einander genervten Schwestern einen aufwirbelten Kontrast zu den von ansonsten schlichten und geplanten leben von Isa.
Auch Ihr Bruder überbrachte ihr nicht immer die beste Stimmung. Und sorgt für reichlich Gesprächsstoff mit ihrer Freundin Nina.

Das mit einbringen von Isas Praktikum als Journalistin gefiel mir äußerst gut und brachte eine Interessante Atmosphäre ins Buch mit geschriebenen Artikeln von Isa. Der Leitspruch sorgte lang Für das abkommen Jungs links liegen zu lassen. Ihre Freundin sorgte als erster den Spruch nicht mehr ernst zu nehmen.

Der Plan für ihre Story ihres Lebens den sie mit Hilfe Ihrer Freundin ausfeilt. Brachte Überraschungen mit. Vor allen als das mit Marc so galt über die Bühne läuft. Und als die Story droht zu platzen. Findet sie so plötzlich ihren überraschenden gang weiter zum Ziel.

Charaktere: Isa als Protagonistin gefiel mir sympathisch sehr, und ihren Traumberuf so stur und ernst zu nehmen pachte ihrer ziemlich viel Glück in der Sache ihres Story-Plans und manches Pech. Die anderen Charakteren fügen sich mit ihrer Charakter-Art zu einen vielfältigen turbulenten Wirbel in die Geschichte mit ein.

Einschübe: Ab und zu Kamm Isas Blog in den Seiten vor. In dem sie Neuheiten von sich postet. Hat mir zwar gut gefallen vor allem der eine sorgte für Dramatik im Buch. Nur das keine Auswirkungen in die Geschichte brachte. Und wen Isa ihren Lesern Fragen stellte bekommt man die Antworten dann gar nicht zu Lesen. Der Blog bringt kein Einfluss in die Geschichte führt irgendwie sein Eigenleben.

Ende: Ich war verblüfft wie die belauschte Entführung von Marc endete, und hinter her ist es irre das sie deswegen ihren Leitspruch gebrochen hat um sich an den Typen zu schmeißen, um daraus eine viel versprechende Story zu schreiben. zudem weil ja Isa unter allen Umständen vermeiden will verliebt zu sein, No-Go. Und was mich enttäuscht hat als das Buch unpassend schnell endete.

Schreibstil: flott zu lesen, leicht und Witzig. Die kurzen Sätze unter den Kapitel fand ich witzig und machte es spannend was in den Kapitel passiert. Erzählt wird die Geschichte von der Protagonistin Isa.


Fazit: Ein Buch über aktuelle Themen wie Blog, Vlogs, Journalistin und Selbstfindung während der Pubertät mit Liebes-Sache. Mit einer witzigen Turbulenten Story.

Meine Bewertung
Ich vergebe: 4 von 5 Punkten

{Rezension} Herzschlagzeilen von Jutta Wilke

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen