{Rezension} Dunkle Brandung von Lucie Whitehouse

 


Buchdetails:
Autor: Lucie Whitehouse
Buch-Titel: Dunkle Brandung
Originaltitel: The bed I made, 2010
Seitenzahl: 394 Seiten
Verlag: Fischer Krüger
Erschienen: Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Kategorie: Frauenroman, Thriller-Elemente, Einzelband

Preis: 18,95€ [D]
ISBN-13: 978-3810529664




Über das Buch

Kurzbeschreibung: Am Abgrund der Gefühle Liebe, Eifersucht, Obsession und Verrat – die Geschichte einer Frau, die um ihre Gefühle und ihr Leben kämpfen muss. Überstürzt verlässt die Übersetzerin Kate London und flüchtet sich auf die sturmumtoste Isle of Wight. Über den Grund für ihre Flucht kann und will Kate nicht sprechen: es ist der weltläufige, attraktive Richard, der sie in eine Beziehung von nie gekannter Intensität und erotischer Leidenschaft verstrickt hat. Während sie versucht, ihr Leben neu aufzubauen, sprechen alle auf der Insel über eine junge Frau, Alice Frewin, die beim Segeln ertrunken ist. War es Selbstmord? Auch Kate fragt sich, welche Rolle Alices Mann Peter spielte – besonders, als sie ihn selbst kennenlernt. Doch dann droht der lange Schatten von Richard sie wieder einzuholen… Der spannende Frauenroman für Leserinnen von Kate Morton und Charlotte Link


Zitat: Meine Welt bestand nur noch aus Panik. Ich drehte mich auf die Seite und rollte mich zusammen wie ein Fötus, aber da schwappte die Panik durch meinen ganzen Körper, eine zähe Flüssigkeit, die lange brauchte, bis sie sich wieder beruhigt hatte. Aus dem Bett zusteigen war unmöglich: Mich hatte eine Lähmung ergriffen, als wäre mein Gehirn nicht mehr imstande, Signale an meine Körperteile zu senden. In einem altbekannten agoraphobischen Gefühl dehnten sich die Grenzen um mich herum immer weiter aus, bis ich zum Mittelpunkt einer Welt wurde, durch die ich im freien Fall ewig stürzen könnte, ohne auf etwas Festes zu stoßen.

Meine Meinung

Handlung: Die Vorankündigung der Kurzbeschreibung das Kate auf die Isle of Wight geflüchtet, und ein mysteriöser Richard der Grund ist. War ich schon zum Buch Anfang gespannt. Warum sie auf eine sturmumtoste Insel Richard zu entkommen versucht und es der einzige Ausweg Scheint. Und nur die in ihrer Kindheit erinnernde Urlaubs zeit an die Insel ist ihr vertraut. Und so Spannend ging es weiter durch das Buch. Es Kamen immer wider so Art Rückblicke im lauf der Geschichte die dann aus den zusammenleben von Kate und Richard der sie in eine Beziehung von nie gekannter Intensität und erotischer Leidenschaft verstricht hat. Es war zuerst schwer vorstellbar weshalb sie geflohen ist, weil ich die Geschichten von denn Paar alles andere als flucht ergreifend fand ich es war immer sehr überraschend wie sich die Beziehung entwickelt hat und den mitlaufenden Gedanken das sie im Nachhinein doch von im flüchtet. Die Mischung von der Vergangenheit und dem jetzigen leben wo auch noch eine junge Frau im tiefen Meer verwindet und sie ihren Mysteriösen Tod fasziniert wehrend sie versucht einen neu Anfang zu starten. Den doch wird die verschwundene Frau mehr im Hintergrund gelassen und wird selten zu ein weitläufigen Thema, sodass die Frage was ist passiert erstmals zurückbleibt. Stellenweise kerbt licht in den Gesprächsthema der toten Frau was es aber nicht zu einen ausschlaggebenden Vermutung bring und es nie ganz entscheidenden Entschluss kommt, Man wird jedoch mit den spannenden und wie man nach jeden weiteren Rücklicht von Richard einschätzen soll, und es es brachte die Hintergründe immer weiter ans licht. Schon nach der ersten Seite merkte ich das die Autoren eine Wahnsinns schöne Atmosphärische mit bedachten und gut ausgewählte Details ins Buch mit band, und brachte die Geschichte zu einer Bildlich faszinierenden Beschreibender Insel.

Charaktere: Kate als Protagonistin gefiel mir sehr Ich mochte sie in der zeit in London und auf der Insel. Vor allem ihr Beruf als Übersetzerin war eine Interessante Wahl. Und während sie sich langsam an die Insel gewöhnt und sie Tag zu Tag besser fühlt versucht sie mit andern Bewohnern Kontakt auf zu nehmen, und die Besuche im Buchladen. Verbesserten auch die Freundschaft des Buchhändlerisch der seit den ersten Besuch in der Buchadlung hier sehr freundlich vorgestellt hat. Und weiten Besuchen ergibt sich auch die Chance Peter näher kennenzulernen dessen Frau nach ihrer anreise im Meer verschwindet. Wo sie sich allerdings nicht so sicher ist was sie von Peter halten soll. Was ihr doch klar vor Augen hält und an nichts anderes denken lässt ist Richard der seine Präsent nie auf gibt um Kate und sie mit Drohenden E-Mails überschüttet und lässt seine Gefahren und willen , die von Richard ausgehen spüren.

Ende: Es ist dem ende eine Mischung von Thriller Elementen beigemischt. Und die Handlungen wurden bewegender es herrschte mehr auftreiben als der ansonsten sonst so ruhigen und schönen Tage. Der Schluss nahm eine ganz andere Form an wie es sonst die Handlungen verlaufen.

Schreibstil: Sie schreibt Atmosphärisch und Bildhaft und hält viel bedacht auf Details der Insel. Erzählt wird die Geschichte von Kate.


Fazit: die Spannung wird im lauf der Geschichte noch greifbarer und zum Schluss fesselt es einen nur noch die Rückblicke sorgten für Neugier den sie enthüllen den Grund des eingriff ihres Lebens in London um dann zu flüchten es war angenehm zu lesen und man wird mit Interessanten Rückblicken der beiden zu einer Liebes Geschichte die ein unerwartetes Ausmaß annimmt.

Meine Bewertung
Ich vergebe: 4 von 5 Punkten


{Rezension} Dunkle Brandung von Lucie Whitehouse

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen