{Rezension} Der kleine Laden der einsamen Herzen von Annie Darling


Buchdetails:
Autor: Annie Darling
Buch-Titel:  Der kleine Laden der einsamen Herzen
Originaltitel: The Little Bookshop of Lonely Hearts
Übersetzt: Aus dem Englischen von Andrea Brandl
Reihe: Lonely Hearts Bookshop, Band: 1
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: Penguin Verlag
Erschienen: 9. Mai 2017
Format: Taschenbuch Ausgabe
Kategorie: Liebesromane, Frauenunterhaltung
Thematik:  London / England, Buchhandlung, Bücher, Cake-Pops, Cafe, Die kleine Bäckerei am Strandweg, Strandbäckerei


Preis: 10,00 € [D]
ISBN-13: 978-3328100980


Links:
Buch Kaufen bei Amazon
Verlagsseite zum Buch
Buch auf Lovely Books

Fortsetzungen der Reihe:
1. Der kleine Laden der einsamen Herzen
2. True Love at the Lonely Hearts Bookshop (Englisch)




Über das Buch

Kurzbeschreibung: »Manschmal ist Liebe das, was trotzdem passiert.«
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...
Zum Special mit Brownie-Rezept




Erster Satz: Lavinia Thorndyke, Buchhändlerin, Mentorin und unermüdliche Kämpferin im Dienste der Literatur, verstarb vor wenigen Tagen im Alter von 84 Jahren. (Nachruf)


Zitate:
»Wir werden ein tolles Team sein. Denn man braucht ein Team, um Träume wahr werden zu lassen.« Seite, 176 (Pippa)

»Du weißt, was Paulo Coelho sagt: Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben, deine Träume zu verwirklichen. Verwirkliche sie jetzt.« Seite, 268 (Pippa)

»Sie hätte die Pippa in sich aktivieren und sich vor Augen führen müssen, dass es nicht schlimm war, hinzufallen. Liegen zu bleiben dagegen sehr wohl... dass sie weitermachen musste, weil sie es Bookends, dem Andenken an Lavinia und ihren Eltern schuldig war.« Seite, 307 (Posy)

»...Aber eins weiß ich ganz genau Sebastian. Erfolg kann man nur mit etwas haben, wenn man Leidenschaft mitbringt. Und meine Leidenschaft sind nun mal Liebesromane.« Seite, 334 (Posy)



Meine Meinung

Das Buch sprach mich sehr an da es um ein Buchladen geht, den Posy vererbt bekommt der jedoch nicht mehr gut lief und außerdem auch noch heruntergekommen aussieht. Posy will es aber versuchen einen für Liebesromane spezialisierten Buchladen daraus zu machen, Der hoffentlich den Erfolg einbringt den der Buchladen benötigt um sich über Wasser zu halten.

Handlung: Die Geschichte packte  mich gleich zum Anbeginn, und von den Ereignissen mitgerissen war ich schnell in der Geschichte drin und schnell lies ich die ersten Kapitel hinter mir.  Wo wir auch schon den  unverschämten Sebastian ein Stück kennenlernten, kurz darauf erfahren wir auch schon was mit dem Buchladen passiert den die verstorbene Oma von Sebastian hinterließ. Ab da geht es auch schon los, die ersten Ideen, Überlegungen und treffen wie es mit dem Buchladen weitergehen soll so wie er an Posy zurückgelassen wurde. Was sehr unterhaltsam und interessant war wie sich die Idee von einem Buchladen mit nur Liebesromanen entwickelt und Gestalt Annimmt sowie was alles zu tun ist um einen neuen Buchladen zu eröffnen es war schön mitzuerleben wie sich nach nach etwas neues daraus entstand. Zwischen den Vorbereitungen und Planungen. Finden immer wieder Neckerein zwischen Sebastian und Posy mit ein die mich zum lächeln bringen und für Heiterkeit sorgen und einiges an Witz hergab. Ich freute mich schon immer wenn es weitergeht mit den Wortgefechten der beiden.  Adlerdings fande ich auch das es sich zu lange am Stück auf die Plänkeleien zwischen den beiden hinaus ging, ich hatte das Gefühl in Sache Buchladen ging es unscheinbar neben her den dann kam alles auf einmal und es würde auf Hochtouren gearbeitet wo davor fast nichts zu merken war, das mir so abrupt vor. Es kam mir einfach so vor alles wolle die Autorin alles auf einmal geschwind vorantreiben. Wo es zuvor noch mehr um das zwischen Sebastian und Posy gewidmet war und was Posy Sebastian verheimlichte.  Bis vor dem Ende ist es auch noch ungewiss wie die Beiden den bitte ein Liebespaar werde sollen wo sie sich doch ständig in den Haaren haben und wo Sebastian sich was ganz anderes in den Kopf gesetzt hat was aus den Buchladen werden soll was Posy aber überhaupt nicht einwilligt sie bleibt dabei es soll ein laden voller Liebesromane werden bis es unausweichlich wurde und Posy Klarheit schaffen musste die Zeit wo die beiden jeder sein willen verfolge fand ich auch sehr unterhaltsam und war gespannt wie Posy ihren Wunsch entgegen Sebastians Vorstellung an Überzeugung erfühlt das sich dennoch nicht in ein nerviges Diskussion entwickelt sondern interessant blieb und einen gut unterhielt und mit lustigen und humorvollen Momenten, ein Liebespaar... war sehr schwer vorstellbar für mich gab es auch keinen Anlass es zu ahnen was da am ende dabei herauskommt, nein das erfahrt man dann her überrascht was ich so nicht kommen sehen habe. Ist gut geschrieben was ich dann aber mit gemischten Gefühlen entgegnete ist der Umschwung zum Ende hin, irgendwie hat mir da was fehlt, weiß auch nicht so genau. Was aber nicht heißt das. das Ende mir nicht grandios gefallen hat. Und zum ende hin eine Spur Spannung mit schwang und es zwischen Sebastian und Posy es mal um was anders ging als gegeneinander zu arbeiten man nur so durch die Seiten flog weil man wissen wollte wie es ausgeht. Im Zusammenhang was man am Ende noch erfährt erklärt sich auch ein teil der Kehrtwendung die ich auch echt toll ausgedacht finde und für noch mehr Unterhaltung sorgte. Die Idee mit dem Buchladen voller Liebesrohmanne gefiel mir echt gut. Das mit einarbeiten von einer Liebesgeschichte die Posy aufschrieb um von Sebastian unmöglichen verhalten weg zukommen. Die man zwischendurch zu lesen bekommt ist eine schöne Idee mir fiel es zu anfangs nur etwas schwer mich an die Schreibweise hineinzukommen was sich aber später änderte. Und auch spielt die Geschichte in einer anderen Zeit was mir erst im späteren Verlauf an gefallen zunimmt.

Charaktere:  Sebastian und Posy als Charakter gefiel mir sehr gut ich kam mit denn beiden gut aus und hatte viel Spaß mein lesen wenn die beiden erst mal mit ihren Neckereien anfingen.  Posy hat es nicht sehr leicht gehabt und sorgte sich nach dem Tot der Buchladenbesitzern um ihr leben was daraus werden soll denn sie lebten in der Wohnung über dem Laden. Den schon vor den vererben des Buchladens und sie auch nicht aus der Wohnung müssen galt ihr wohlergehen ihren Bruder stets um den sie sich nach dem Tod ihrer Eltern so lieb kümmerte und das beste aus ihrer Situation machte. (Ich liebte die Passagen wo es um die beiden ging, es war so schön zu lesen wie Poay sich um ihren Bruder sorgte und das beste für in wünschte.)  Ich möchte ihren kleinen Bruder total. Der passte so gut in die Geschichte und ich mochte seine Art wie er mit den Dingen umging mochte total seine Wortgewandtheit, ein wunderbarer Charakter ich hoffe in Band zwei ist er auch oft zu lesen. (Ich würde den kleinen Bruder vermissen.) Auch eine neben Charakter mochte ich auf Anhieb den sie nutze Zitate aus Bücher als Antwort oder es in Buch Zitate auszudrücken hach hätten fast noch mehr sein können. Auch ihre Freunde/Kollegen waren wunderbar in diesen Buch findet man ein Haufen gut gestaltete Charakteren.

Ende: Ist einfach nur genial und Unterhaltung Spannend geschrieben und überraschend, Auf dem letzten Kapitel steht nur Ein Wort das mich so zum lächeln brachte und mich erst richtig neugierig auf Band zwei machte. (übrigens sollte man das auch nicht zuerst lesen denn dann weiß man was am Ende Passiert.)

Schreibstil: Ließ sich flüssig und angenehm lesen, nur die Geschrieben Auszüge aus Posys Liebesgeschichte, da brauchte ich bis ich drin war auch das es in einer andern zeit spielt brauchte etwas Eingewöhnungszeit. Was für viel Lesespaß sorgte war der humorvoll und Witze Schreibstil der zwischen Sebastian und Posy stattfand. Der Roman ist aus Posys Sicht geschrieben.


Fazit: Ein schönes Buch wo man miterlebt wie schwer es auch ist einen Buchladen zu erhalten und was es heißt aus einem heruntergekommen einen neuen Buchladen daraus zumachen und mal was ganz anders zu machen wie andere Buchhandlungen. Es war für mich keine Liebesgeschichte in dem Sinne aber ein schöner mitreißender Roman der einem oft zum lachen bringt. Und man gespannt die Wortgefechte von Sebastian und Posy mit verfolgt (auch wenn es mir kurzzeitig etwas zu lang auf der stelle war, waren sie höchst unterhaltsam). Ein Grandioses Ende mit einer annähenden Liebe die auf Band Zwei mit Vorfreude neugierig macht. Was da so los ist und ich hoffe da wird auch mehr über die Zukunft der Neueröffnung zu erfahren sein. Das man in dem Band nicht erfährt.


Vielen Dank an den Penguin-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!



Meine Bewertung

Ich vergebe: 4,5 von 5 Punkten
 

{Rezension} Der kleine Laden der einsamen Herzen von Annie Darling

2 Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich lese normal höchst selten Liebesromane, aber dieser hier klingt richtig gut! Ich liebe ja Bücher, in denen es um Buchhandlungen oder Bücher an sich geht.

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mikka,
      ab und an lese ich gern Liebesromane, und bei dem Buch war ich gleich begeistert, das Thema macht auch total Lust aufs lesen. Der Roman bringt auch einem so viel zum lachen. Hat mir so gut gefallen. :)
      Freue mich das du an dem Roman interessiert bist, schon in Planung? :D

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen